Mein Kind hört nicht zu – nimm dir fünf Minuten Zeit

Nimm Dir fünf Minuten Zeit für die Beziehung zu deinem Kind

Es ist Sommer beim Schwimmen im Wasser des Waldsees spritzt Wasser ins Sonnenlicht. Ich empfinde eine kindliche Freude dabei und geniesse das “Hier und Jetzt”, wie ein Kind, das in sein Spiel vertieft ist.

Oft reissen wir unsere Kinder aus ihrem “Hier und Jetzt” heraus, wenn wir ihnen Anweisungen geben. Wir wollen, dass sie das Zimmer sofort aufräumen oder sich sofort bereit machen, wenn wir zum Einkaufen wollen. Dann wundern wir uns, dass sie es nicht sofort tun, sich weigern, wehren und immer wieder entsteht daraus ein Machtkampf, der viel Zeit braucht – und Nerven.

Tipp: Wenn Du morgen Deinem Kind eine Anweisung geben willst, denk voraus und nimm Dir fünf Minuten Zeit – für Eure Beziehung.

Schau was Dein Kind gerade macht, nimm Kontakt auf, indem Du dich kurz hinsetzt und ihm z.B. Deine Hand auf die Schulter legst oder Blickkontakt herstellst. Wenn Du magst, kannst Du  auch eine Minute dafür verwenden, mit dem Kind über seine Tätigkeit zu sprechen. Äussere erst jetzt, was Du von ihm willst. Beobachte, ob das Kind Dir zuhört und lass ihm dann Zeit, sich von seinem Tun zu lösen. Warte ein paar Minuten und geh in dieser Zeit Deiner Arbeit nach oder mach eine Pause (ohne zu erwarten, dass das Kind sofort reagiert). Geh dann nochmals zum Kind und sag, was Du von ihm willst. z.B. “Komm, jetzt gehen wir los, zieh deine Jacke an.”

Oft wirkt diese achtsame, respektvolle Begegnung schon Wunder. Es entsteht weniger oft ein Machtkampf und das Kind fühlt sich respektiert. Sehr oft ist es dann bereit, sich von Dir führen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.